Kirchgemeinde Großolbersdorf

 

Aktuelles aus der Kirchgemeinde

Gottesdienste im März

Gottesdienste im April

Gottesdienste im Mai

Weitere Termine/Besonderes


Aktuelles aus der Kirchgemeinde

Strukturreform der Landeskirche – was ist da möglich?

Nein, noch ist nicht abzusehen, welche Struktur unsere Region von Venusberg über Hohndorf bis Mauersberg erhalten könnte. Aber die Gespräche und Überlegungen werden konkreter.

Eines wird uns, die wir als Kirchvorsteher, Pfarrer und Mitarbeiter an der Debatte beteiligt sind, immer deutlicher: Zusammenarbeit ist für alle Seiten bereichernd, aber sie kann nur gelingen, wenn Gemeindearbeit vor Ort und die Beheimatung der Menschen in den Ortsteilen nicht verloren geht. Und gerade die verschiedenen Ortsteile, also nicht nur Scharfenstein, Hopfgarten, und Hohndorf bei uns, sondern auch Falkenbach, Gehringswalde, Grießbach u.a. sind für unsere gesamte Region typisch und prägend. Dies zu erhalten, ist uns sehr wichtig.

Daneben stehen Fragen im Raum, welche Aufgaben auf die Kirchvorsteher künftig zukommen. Wie weit können sie geistliche Verantwortung vor Ort ausüben, oder besteht später die Gemeindeleitung z.T. aus Personen, die von den Problemen, über die sie entscheiden, räumlich zu weit entfernt sind. Wie kann Verwaltung aussehen, die nah bei den Gemeindegliedern vor Ort ist und dennoch den Anforderungen, die unaufhörlich steigen, gerecht wird.

Oder auf einen Satz gebracht: Wie kann Zusammenarbeit/Zusammenschluss fruchtbar werden, damit Gemeinde vor Ort leben, bzw. sogar wachsen kann.

Ende Juni soll die Grundentscheidung getroffen sein. Bis dahin ist noch viel zu überlegen und zu durchdenken. Bitte begleiten Sie die Verantwortlichen, den Strukturausschuss und die Kirchvorsteher, im Gebet.

Wenn Sie Fragen, Bedenken oder Hinweise haben, sprechen Sie bitte mich als Pfarrerin oder die Kirchvorsteher an.

Pfarrerin Regina Regel

 

Gottes Handeln – erlebt bei der Suche nach einem neuen Pfarrer für unsere Gemeinde

„...das Landeskirchenamt beabsichtigt, die Pfarrstelle der Ev.­Luth. Kirchgemeinde Großolbersdorf Pfarrer Frank Bliesener im Wege der Entsendung zu übertragen...“

Dieses Zitat stammt aus dem Brief des Landeskirchenamtes in Dresden mit Datum 22. November 2018. Das war ein lang erwarteter Brief und das Ende der Suche nach einem neuen Pfarrer/einer neuen Pfarrerin für unsere Kirchgemeinde.

Ich möchte allen LeserInnen des Kirchenboten kurz umreißen, wie es zu diesem Brief gekommen ist. Leider geht das nicht auf einen Vierzeiler zu reduzieren; aber ebenso wenig kann an dieser Stelle alles geschildert werden.

Nach dem Pfarrstellenübertragungsgesetz unserer Landeskirche gibt es zwei Möglichkeiten der Wiederbesetzung einer Pfarrstelle. Für unsere Pfarrstelle legte das Landeskirchenamt den Weg der Entsendung fest. Das bedeutet, dass nicht die Gemeinde einen Pfarrer wählen kann, sondern zugewiesen bekommt. Für uns bestand die Möglichkeit, darauf zu vertrauen, dass uns schon der/die richtige Pfarrer/Pfarrerin zugewiesen würde – oder aber, dass wir selbst einen Pfarrer/eine Pfarrerin suchen. Mit der zweiten Variante erhofften wir uns, im persönlichen Gespräch jemandem zu begegnen, der ein Interesse an gerade unserer Gemeinde entwickelt. Und so war auch das Gebetsanliegen vieler Gemeindeglieder, dass wir doch auf einen Pfarrer/eine Pfarrerin aufmerksam würden, der/die vorbereitet ist, sich von Gott gerufen fühlt. Wir haben darum geworben, das immer wieder mit ins Gebet zu nehmen und selbst die Augen und Ohren offen zu halten, ja selbst auch mögliche PfarrerInnen anzusprechen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die das Anliegen im Gebet begleitet haben und an die, die sich auf den Weg in Kirchgemeinden gemacht haben, um den dortigen Pfarrer/die Pfarrerin selbst zu unserem Anliegen anzusprechen. Es gab Besuche nicht nur in verschiedenen Erzgebirgsgemeinden, sondern auch in Mittelsachsen, im Vogtland, Kontaktaufnahmen im Leipziger Land, in Ostsachsen, selbst in Thüringen und in Greifswald. Letztlich war das Ergebnis unserer Anfragen immer wieder das gleiche: „Nein, das können wir uns (momentan) nicht vorstellen.“ Die Gründe waren sehr verschieden.

Ein Pfarrer, so erfuhren wir später, hatte sich durch unsere Ausschreibung im Amtsblatt der Landeskirche angesprochen gefühlt. Das war Pfarrer Frank Bliesener. Er überlegte für sich einen Wechsel in eine neue Gemeinde nach seiner langen Dienstzeit in Zwickau. Ich durfte ihm und seiner Frau in einer musikalischen Arbeitswoche im August 2018 begegnen und sie kennenlernen. Wir hatten Zeit, uns über Gemeinde, seine Auffassung vom Pfarramt und schließlich auch unsere Gemeindesituation in Großolbersdorf zu unterhalten. Nach einem Besuch von Vertretern unserer Kirchgemeinde in Zwickau, einer Bedenkzeit, vielen Gesprächen und auch Besuchen von Blieseners in unserer Gemeinde kamen sie zu dem Schluss, dass sie sich auf die Pfarrstelle bewerben wollten. Der Kirchenvorstand bestärkte ihn in seinem Vorhaben.

Seine Bewerbung wurde auch vom Landeskirchenamt in Dresden befürwortet. Somit bekamen wir anfangs zitierten Brief über den Superintendenten zugestellt. Am dritten Adventssonntag hielt Pfarrer Bliesener seinen Probegottesdienst in unserer Gemeinde. Seine Frau und er stellten sich danach allen Interessierten vor, beantworteten Fragen und erklärten ihre Vorstellungen vom Dienst in unserer Kirchgemeinde. Am 22. Dezember fand eine Sondersitzung des Kirchenvorstandes statt, der den Beschluss fasste, der Entsendung zuzustimmen. Diesen Beschluss übergaben wir zum Gottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag dem Superintendenten. Nunmehr ist auch der Bescheid aus dem Landeskirchenamt bei uns eingetroffen, dass Pfarrer Bliesener in unsere Kirchgemeinde abgeordnet wird; sprich seinen Dienst antreten wird.

Zufälle? Glückliche Umstände? Fügung? Das beurteile jeder selbst. Für viele in der Gemeinde, mich eingeschlossen, steht fest, dass hier Gottes Handeln nicht zu übersehen ist. Und ich freue mich sehr, dass Blieseners das genauso sehen. Und sie freuen sich auf die Pfarrstelle in Großolbersdorf – einer Stelle in einer bunten, lebendigen, engagierten Gemeinde, die sich gemeinsam unter Gottes Wort stellen und darauf hören will.

Wir heißen Pfarrer Frank Bliesener mit seiner Frau Annegret herzlich willkommen! Als Gemeinde müssen und wollen

wir uns auf einen neuen Pfarrer einstellen und Blieseners wollen und müssen sich auf die neue gemeindliche und strukturelle Situation einstellen. Auch dazu brauchen wir, wie für alles, was wir planen und tun, Gottes Beistand und Segen – darunter wollen wir alles stellen und darum beten!

Wer gern Näheres wissen möchte: ich stehe gern zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. (Matthias Leichsenring)

Und darum, liebe Schwestern und Brüder unserer Kirchgemeinde, freuen wir uns als Kirchenvorstand ganz sehr, dass der Einführungsgottesdienst von Pfarrer Frank Bliesener am Sonntag JUBILATE, dem 12. Mai 2019, um 14:00 Uhr stattfindet, zu dem ALLE ganz herzlich einladen sind. Im Anschluss an diesen Gottesdienst findet dann noch eine Grußstunde mit Kaffeetrinken statt, zu der ebenfalls alle eingeladen sind.

Zugleich sei an dieser Stelle den vielen ehren­ und hauptamtlichen Mitarbeitern gedankt, die in der Vakanzzeit durch Ihren Einsatz das Gemeindeleben aufrechterhalten haben. Der Kirchenvorstand ist sich dabei aber auch bewusst, dass trotz dieses Engagements manche Aufgabe unerledigt und mancher Besuch unterblieben ist. Wir hoffen, dass die Gemeinde Ihren neuen Seelsorger offen aufnimmt, sodass Pfarrer Bliesener und seine Frau bald in Großolbersdorf heimisch werden.

 

Spendenaktionen 2018 in unserer Kirchgemeinde

Ein herzliches Dankeschön allen Gebern!

 

Betreuer der Internetseite gesucht

Wer hat Zeit, Lust und die Gabe die Internetseite unserer Kirchgemeinde neu zu gestalten und vierteljährlich zu betreuen??

Wir suchen dringend einen Interessenten! Bitte melden Sie sich im Pfarramt

 

Erwachsenenkreis Großolbersdorf

Wir treffen uns ca. einmal im Monat und das seit reichlich 20 Jahren, um in Gottes Wort zu lesen und darüber nachzudenken, zu beten und zu singen, Vorträge über verschiedene Themen gehören ebenso zu unserem Programm, wie miteinander zu spielen oder auch zu feiern. Auch zu Ausflügen sind wir schon oft unterwegs gewesen, ob zu Fuß, per Fahrrad oder auf dem Paddelboot. Bereichernd für uns sind die Abende gemeinsam mit dem Ehekreis oder dem Halbkreis.

In dieser langen Zeit sind wir zusammengewachsen und auch im Glauben gewachsen. Unsere Jahre miteinander möchten wir nicht missen, auch wenn es manchmal durch schwierige Phasen geht. Wir möchten offen sein, für Alle die sich zu uns eingeladen fühlen.

Unsere Termine findet ihr im Kirchenboten und sie werden im Gottesdienst bekanntgegeben oder ihr meldet euch einfach bei uns, Tel. 5844!

Uwe und Antje Haselbach

 

Mittwochskreis Scharfenstein

Einmal im Monat treffen wir uns im Evangelischen Gemeindezentrum in Scharfenstein. Wer sind wir? Aktive und interessierte Frauen und Männer ab 67. Gemeinsam hören wir ein paar kurze Gedanken zu einem biblischen Wort. Dann gibt es immer ein interessantes Thema. Jeder kann sich dabei mit einbringen. Ob interessante Berichte aus dem Urlaub von den Masuren bis ans Mittelmeer, aber auch etwas Heimatkunde. Wir begeben uns mit Wort und Bild auf Touren durch Wald und Flur und entdecken heimische Botanik und so manches offene Geheimnis unseres schönen Erzgebirges.

Wir hören ein Glaubenszeugnis und suchen auch im biblischen Wort Trost. Gelegentlich laden wir uns auch Gäste ein. Schön ist jedes Jahr unsere Weihnachtsfeier.

Bei Kaffee, Kuchen und manch anderem Angebot bleibt uns immer etwas Zeit für Austausch und manches gute Wort. Wann treffen wir uns? Immer am ersten Mittwoch im Monat von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Gemeindezentrum Scharfenstein. Herzliche Einladung dazu!

Ansprechpartner: Klaus Voland

Telefon: 0175 8981940 / KVoland@gmx.de

 

zum Seitenanfang


Gottesdienste

Kinderstunde in Großolbersdorf und Hohndorf ist immer parallel zum Gottesdienst/LKG, Kinderkreis findet in Scharfenstein nur bei Vormittagsgottesdiensten und in der Schulzeit statt.

März

03.März, ESTOMIHI

 

10. März, INVOKAVIT

 

17. März, REMINICERE

 

24. März, OKULI

 

31. März, LÄTARE

 

zum Seitenanfang

April

7. April, JUDIKA

 

14. April, PALMARUM

 

18. April, GRÜNDONNERSTAG

 

19. April, KARFREITAG

 

21. April, OSTERSONNTAG

 

22. April, OSTERMONTAG

 

28. April, QUASIMODOGENITI

 

zum Seitenanfang

Mai

05. Mai, MISERKORDIAS DOMINI

 

12. Mai, JUBILATE

 

19. Mai, KANTATE

 

26. Mai, ROGATE

 

30. Mai, HIMMELFAHRT

 

zum Seitenanfang


Weitere Termine/Besonderes

Gemeinsamer Familiengottesdienst zum Weltgebetstag

Auch in diesem Jahr wollen wir den Weltgebetstag unter dem Thema "Kommt, alles ist bereit!" am Sonntag, dem 03. März 2019 um 10:00 Uhr wieder als Gottesdienst in der Kirche Großolbersdorf feiern. Bitte bringen Sie (der Umwelt zuliebe) zur Verkostung der landesüblichen Köstlichkeiten einen Teller, eine Tasse und einen Löffel/Gabel mit. Danke

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. In diesem Jahr war es Slowenien.

Slowenien gehört zu den kleinsten und jüngsten Ländern Europas. Gott hat Slowenien in großer Güte mit Naturschönheiten beschenkt: Von der Pannonischen Tiefebene bis hin zu Hügeln und grünen Wäldern und hohen Bergen; von der geheimnisvollen Unterwelt des Karsts bis hin zur Adria.

 

Bibelwoche

Vom 04. bis 07. März 2019, jeweils 19:30 Uhr findet in der Kirche Großolbersdorf die Bibelwoche statt. Sie steht unter dem Thema: Freut euch – sorgt euch nicht (Auslegungen aus dem Philipperbrief)

 

Gemeinde- und Jugendabend

Am Samstag, dem 16. März 2019 laden wir herzlich um 19:30 Uhr zu einem Gemeinde- und Jugendabend in die Kapelle Hohndorf ein.

Vortrag: „Israel und DU“ mit Frank Clesle, Leiter der Zedakah­Zentrale in Maisenbach

 

Predigtreihe "Struktur – mein Gott, was sagst du dazu"

Über Strukturveränderungen wird zurzeit in unseren Gemeinden viel geredet. Die Sorge, dass die Gemeindearbeit vor Ort dadurch Schaden nimmt, macht sich ebenso breit wie die Hoffnung, dass doch alles nicht so schlimm wird. Ist das nun alles nur eine Frage der Organisation, bzw. der Gesetze, die da „von oben“ kommen? Wie reagieren wir als Christen im Lichte des Wortes Gottes darauf? Gibt es überhaupt so etwas wie eine „geistliche Sicht“ der Dinge? Welche Wege weist uns Gottes Wort?

Dem wollen wir uns in einer neuen Predigtreihe stellen.

Thema 1: „Der eine pflanzt, der andere begießt“ – Arbeitsteilung im Reich Gottes (Pfarrer Andreas Lau, Großrückerswalde)

Thema 2: „… brachen das Brot hin und her in den Häusern“ – kleine Zellen in großen Strukturen (Pfarrer Michael Fischer, Drebach)

Thema 4: Struktur vs. Reich Gottes: Wer hat das Sagen? (Pfarrerin Regina Regel, Wolkenstein)

Thema 5: „Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück …“ – offen sein für neue Wege Gottes (Prädikant Michael Schmidt, Wolkenstein)

 

Kindermusical

Am Sonntag, dem 28. April 2019, um 14:00 Uhr findet ein Familiengottesdienst mit dem Kindermusical „Zachäus“ in der Kirche Großolbersdorf statt. Er wird gestaltet von den Kurrendekindern aus Großolbersdorf, Wolkenstein, Hilmersdorf und Schlettau. Gemeinsam haben sie dieses Musical zu einer Freizeit in den Osterferien eingeübt.

 

Kirchenreinigung in Großolbersdorf

Wir wollen dem Staube zu Leibe rücken ...

Am Samstag, 04. Mai, ab 8:00 Uhr geht es los. Bitte Eimer und Schrubber mitbringen.

Danke für IHRE Zeit!

 

Einführungsgottesdienst Frank Bliesener

Wir freuen uns sehr, dass der Einführungsgottesdienst von unserem neuen Pfarrer Frank Bliesener am Sonntag JUBILATE, dem 12. Mai 2019, um 14:00 Uhr in der Kirche Großolbersdorf stattfindet.

ALLE sind dazu ganz herzlich einladen. Im Anschluss an diesen Gottesdienst findet dann noch eine Grußstunde mit Kaffeetrinken für alle statt.

 

Rogate – Frauentreffen

Das Rogate-Frauentreffen findet dieses Jahr am Sonntag, dem 26. Mai 2019 um 14:00 Uhr, in Drebach statt. Das Thema ist: „Du bist schön“

In diesem Jahr dreht sich alles um Körper, Schönheit, Liebe und Sinnlichkeit. Im Mittelpunkt steht ein Auszug aus dem Hohelied (Hld. 1,15­2,17). Lassen Sie sich verlocken vom poetischen Reichtum des wohl außergewöhnlichsten und zugleich „weiblichsten“ Buches der Bibel.

Jede Kirchgemeinde wird eine Blume mitbringen und daraus entsteht eine bunte Vielfalt ...

 

zum Seitenanfang

 

 

 

© Kirchgemeinde Großolbersdorf